krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga BernAktuellForschungsprojekte

Forschungsprojekte

Die Krebsliga Bern hat auch dieses Jahr drei innovative Forschungsprojekte unterstützt. Mit der Vergabe von finanziellen Beiträgen zur Durchführung von klinisch orientierten und laborgebundenen Forschungsprojekten wollen wir den wissenschaftlichen Nachwuchs in Bern fördern.

Wir leisten damit einen Beitrag zum Forschungsstandort Bern und zur Ausbildung von vielversprechenden Forscherinnen und Forschern, was wiederum den Krebsbetroffenen zu Gute kommt. Die eingetroffenen Gesuche werden jeweils von unserer achtköpfigen Forschungskommission begutachtet.

Dieses Jahr haben wir einen Beitrag an diese Forschungsprojekte geleistet:

Forschungsprojekt von Ekin Emris, Dr. med., MD

Hirntumore bleiben eine der tödlichsten Krankheiten der Welt. Ein Hauptproblem stellt deren aggressive Ausbreitung im Hirngewebe dar, welche in der klinischen Bildgebung häufig unsichtbar ist. Im Rahmen dieses Projektes werden wir untersuchen, ob durch ein hochauflösendes Schnittbildverfahren (das sog. 7-Tesla-MRI) die Tumorausbreitung besser vom normalen Hirngewebe abgegrenzt werden kann. Hierdurch kann die zu behandelnde Region einfacher definiert und die Therapie optimiert werden. 

Forschungsprojekt von Theoni Maragkou, MD

Medulloblastome gehören zu den aggressivsten Hirntumore im Kindesalter und werden nur selten bei erwachsenen Patienten beschrieben. Aus diesem Grund gibt es beim erwachsenen Medulloblastom keine grossen angelegten Studien, was dazu führt, dass sich der therapeutische Ansatz dieser Patienten hauptsächlich auf bereits vorhandene Daten aus Studien zu pädiatrischen Medulloblastomen stützt, ohne ein zufriedenstellendes klinisches Ergebnis aufzuweisen. Ziel der Arbeit ist, eine grosse Kohorte erwachsener Medulloblastome zusammenzustellen und diese genetisch zu untersuchen, um neue Erkenntnisse zu möglichen Therapieansätzen zu erhalten.

Forschungsprojekt von Eugenio Zoni, PhD

Krebs kann zum einen die Folge genetischer Veränderungen sein, zum anderen kann er durch Umweltfaktoren, wie zum Beispiel die Ernährung, beeinflusst werden. Ziel dieses Projekts ist zu untersuchen, wie sich Lipide auf das Fortschreiten von Prostatakrebs auswirken. Lipide sind in Lebensmitteln mit hohem Fettanteil enthalten. Wir haben die Hypothese aufgestellt, dass eine fettreiche Ernährung das Risiko eine aggressive Form von Prostatakrebs zu entwickeln massgeblich beeinflussen kann. Wir werden die genetischen Veränderungen in Prostatakrebsgewebe und den Lipidgehalt im Blut von Prostatakrebspatienten messen. Unsere Erkenntnisse könnten in die Erarbeitung von Ernährungsempfehlungen im Rahmen der Krebsprävention einfliessen.

 

Der Eingabetermin für die Forschungsgesuche ist jeweils der 31. März, die Entscheidungen der Forschungskommission werden bis spätestens im Oktober kommuniziert.

Link zur Forschungsförderung

Link zur Forschungskommission