krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaBernische KrebsligaBlogBlog

61. Mitgliederversammlung

Die Bernische Krebsliga (BKL) hat 2017 für Krebskranke und ihre Angehörigen über 4‘000 Stunden Beratungs- und Unterstützungsarbeit geleistet.

Frau Claudia Haslebacher folgt auf Frau Dr. Christine Beer und übernimmt im Vorstand das Ressort "Beratung".

Am 24. April führte die Bernische Krebsliga (BKL) in Bern ihre 61. ordentliche Mitgliederversammlung durch. Gemäss Jahresbericht betreute die BKL im letzten Jahr 552 Krebspatientinnen und -patienten und 11 krebsbetroffene Familien. In Bern, Biel, St. Imier, Thun, Burgdorf und Langenthal leistete sie dabei total rund 5‘000 Stunden Unterstützungsarbeit in Form von Beratungen. Ausserdem unterstützte sie Krankheitsbetroffene in besonderen Situationen finanziell für krankheitsbedingte Anschaffungen von Hilfsmitteln, die durch die Versicherungen nicht gedeckt sind. Ferner gab die BKL Selbsthilfe-Broschüren ab, organisierte Kurse und Informationsanlässe und förderte mit 570‘000 Franken die Krebsforschung an der Universität Bern und im Inselspital im Sinne einer Anschubfinanzierung für den Forschungsnachwuchs.

Die Jahresrechnung 2017 schliesst mit einem Aufwand und Ertrag von je rund 7 Millionen Franken praktisch ausgeglichen. Die BKL erfüllte auch 2017 die Vorgaben des Gütesiegels Zewo. Diese sehen unter anderem vor, dass das Organisationskapital den Gesamtaufwand für mindestens drei und höchstens 18 Monate deckt und der Vorstand grundsätzlich ehrenamtlich arbeitet.

Premiere: Relay for life

Erstmals führte die Bernische Krebsliga 2017 mit Unterstützung lokaler Freiwilliger in Spiez den „Relay for life“ durch, einen Laufanlass der Solidarität mit Krebskranken und ihren Angehörigen.

Letztmals koordinierte sie letztes Jahr die Brustkrebs-Früherkennung. Der Kanton Bern hat den Pilotversuch vorzeitig per Ende 2017 beendet.

Im Vorstand kommt es zu einem Wechsel: Psychoonkologin Dr. med. Christine Beer hat ihr Vorstandsmandat aus beruflichen Gründen abgegeben. Als Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung die Onkologie-Pflegeexpertin und Berufsbildnerin Claudia Haslebacher vom Inselspital Bern. BKL-Interimspräsidentin Marie-Louise Schlapbach dankte den 4000 BKL-Mitgliedern, den Gönnern und Spendern, Geschäftsführerin Dr. pharm. Christine Aeschlimann sowie den Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement.