krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaBernische KrebsligaBlogBlog

Welsches Flair, Kalksteinschluchten und Seesicht am Teamausflug

Der diesjährige Teamausflug vom 28. August 2018 führte uns in die französisch sprechende Schweiz – nach Neuchâtel. Nach dem Besuch der Ligue neuchâteloise contre le cancer und einem intensiven Austausch mit den welschen Kolleginnen über die zunehmende finanzielle Unterstützung von Krebsbetroffenen in Notsituationen, schnürten wir die Wanderschuhe und nahmen gemeinsam den Neuenburger Hausberg, den Chaumont in Angriff. Auf uns wartete die Überwindung von etwas mehr als 600 Höhemetern zu Fuss unter der Leitung von Simone Buchmüller. Bereits kurz nach Abmarsch wurde die falsche Route gewählt und die "Chefin" pfiff das gesamte wild schwatzende Rudel wieder zurück. Im Gänsemarsch stiegen wir geordnet durch die imposanten Kalkfelsen der Schlucht des Seyon, via Trois Bornes auf den Chaumont. Dabei bewiesen wir alle eine gute Kondition. Der Wald bot einen wunderbaren Rastplatz für die Verpflegung aus dem Rucksack. Das Minarett, d.h. der älteste Aussichtspunkt aus Beton der Schweiz bot einen hervorragenden Ausblick auf den riesigen Neuenburgersee. Marianne Michel wusste einiges Interssantes darüber zu berichten. Die anschliessende Stärkung im "petit hôtel" versöhnte einige wieder mit den körperlichen Strapazen. Die Rückfahrt mit der Zahnradbahn bot erneut einen herrrlichen Ausblick auf den See. Es war eine Freude mit dem ganzen BKL-Team unterwegs zu sein und stärkte unseren Zusammenhalt und Teamgeist.