krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
Krebsliga Bern"Volle Pulle leben"

"Volle Pulle leben"

02.03.2023
18:00 Uhr
Berner Generationenhaus, Bahnhofplatz 2, Bern (Bubenbergsaal 1 & 2; 3. Stock)
Kategorie: Veranstaltung
Zielgruppe: Betroffene, Nahestehende, Fachpersonen, Öffentlichkeit

Lesung aus dem Buch «Volle Pulle leben» von Michèle Bowley
Autorin, Gesundheitspsychologin und Krebsbetroffene

Die Diagnose «unheilbar krank» hat Michèle Bowley, gezeigt, wie sehr die Themen Verletzlichkeit, Sterben, Tod und Trauer in unserer Gesellschaft verdrängt werden. Mit ihrem Buch holt Michèle Bowley diese Themen aus der Tabuzone. Im Herbst 2021erhielt sie die Diagnose: inoperable Hirnmetastasen infolge einer Brustkrebserkrankung. Konfrontiert mit der Tatsache, dass sich ihre Lebenserwartung reduziert hat, stellt sie sich dieser letzten Aufgabe: ihr Sterben.

Doch plötzlich erfährt sie, dass sie «noch» nicht stirbt. Ihre Gefühle überwältigen sie. Jetzt steht ihr das Leben wieder volle Pulle offen. Mit allem Glück und allen Herausforderungen. In ihrer mutmachenden Autobiografie beschreibt die Autorin, was sie im Leben geprägt hat, sodass sie das Wissen um ihr baldiges Sterben gut annehmen kann.

Für ihren offenen Umgang mit dem Thema Sterben und Krebs und ihr Engagement zur Enttabuisierung des Themas Sterben verlieh ihr die Krebsliga Schweiz im Frühjahr 2022 die Krebsmedaille. Wir freuen uns, Michèle Bowley in Bern zu begrüssen.

Die Lesung ist kostenlos. Anmeldung nicht notwendig.

Link zum Interview "Jetzt lebe ich erst recht volle Pulle"